Können Sie einen „Mann im Mond“ sehen?

Warum sehen Menschen Gesichter auf dem Mond? Und was verursacht eigentlich diese Mondmerkmale?

wer tötete den König in den Royals

Was ist der „Mann im Mond“?

Warum sehen Menschen Gesichter auf dem Mond? Und welche Formen tun? Sie sehen?

Was sind die hellen und dunklen Regionen des Mondes?

Der Mond besteht aus Mond-'Meeren' und Hochland, die wir von der Erde aus als dunkle und helle Flecken sehen.



Diese 'Meere', auch bekannt als Maria, sind in Wirklichkeit riesige gehärtete Lavaebenen, die aus vulkanischem Gestein bestehen, das weniger reflektiert als andere Teile der Mondoberfläche.

Das Hochland ist inzwischen vergleichsweise heller, was dem Mond seine charakteristischen hellen und dunklen Flecken verleiht.

Warum sehen Menschen Gesichter auf dem Mond?

Menschen auf der ganzen Welt haben diese Mondlandschaften in vertraute Formen interpretiert und Geschichten erstellt, um sie zu erklären.

Die Tendenz, vertraute Formen und Gesichter in unbelebten Objekten zu sehen, ist bekannt als „ Pareidolie '. Eine Form auf dem Mond zu sehen ist nur ein Beispiel für Pareidolie: andere wie das Sehen von Formen in Wolken oder Gesichtern in Toastscheiben.

Sieht jeder einen „Mann im Mond“?

Auf der Nordhalbkugel bilden die verschiedenen Mondmeere das Gesicht des „Mann im Mond“. Die Meere der Ruhe und des Regens sind seine Augen; das Wolkenmeer bildet seinen Mund; und die Meere der Inseln und Dämpfe bilden seine Nase.

Der Mann im Mond Umriss

Hilft Ihnen das, einen „Mann“ auf dem Mond zu sehen? (Illustration aus der Ausstellung The Moon im National Maritime Museum)

Der Mann im Mond ist jedoch nur eine Interpretation der Merkmale des Mondes. Andere Kulturen haben sehr unterschiedliche Formen auf der Mondoberfläche gesehen.

Denken Sie auch daran, dass der Mond nur auf der Nordhalbkugel so aussieht. Auf der Südhalbkugel sehen die Menschen den Mond andersherum.

Was Menschen auf der ganzen Welt auf dem Mond sehen

Ein verbannter Mann

Der verbannte Mann - Mondform-Abbildung

Manche Leute sehen die Gestalt einer Person, die ein Bündel Stöcke trägt. In einer europäischen Geschichte stellt dies einen Mann dar, der als Strafe für das Sammeln von Stöcken am Ruhetag des Sabbats auf den Mond verbannt wurde.

Mondkaninchen

Mondkaninchenillustration - Formen im Mond

In China wird Yutu, der Hase, Gefährte der Mondgöttin Chang'e, im Mond gesehen. Mit Stößel und Mörser mischt er das Lebenselixier, das Chang'e wegen Diebstahls auf den Mond verbannt wurde. In Japan und Korea zerstößt das Kaninchen die Zutaten, um Reiskuchen oder Medizin herzustellen.

Frau im Mond

Frau im Mond - Mondformillustration

Manche Leute sehen eine Frau im Mond. Die linke Seite ihres Gesichts ist im Profil zu sehen und sie trägt ihr Haar mit zwei Juwelen darin. Der Krater Tycho sieht aus wie ein leuchtender Diamant um ihren Hals.

Mondkröte

Mondkröte - Mondformen Illustration

In einer Geschichte, die von den Salish von der pazifischen Nordwestküste Amerikas erzählt wurde, verliebt sich ein Wolf in eine Kröte. Die Kröte traute dem Wolf nicht und versucht, seinen Angriffen zu entkommen, und macht einen riesigen Sprung, um auf dem Mond zu landen.

Was siehst du auf dem Mond? Lass es uns wissen auf Facebook , Instagram und Twitter .