Die königliche Garderobe von Elizabeth I

Wie kleidete sich Königin Elizabeth I. während ihrer Regierungszeit für die Rolle?

Die königliche Garderobe von Elizabeth I

Königin Elizabeth I. war sich ihres Aussehens sehr bewusst und ihr Image wurde entwickelt, um Reichtum, Autorität und Macht zu vermitteln.

Sie wusste, dass ihr Handeln und ihr Image ihre Identität formten, die wiederum zu einem Symbol für England wurde. Während ihrer Regierungszeit wurde Elizabeths Image sorgfältig entworfen, um Reichtum, Autorität und Macht im In- und Ausland zu vermitteln.



Kleidung und sozialer Status

Im Laufe ihrer Regentschaft begann Königin Elizabeth, sich für die Rolle der „Jungfrauenkönigin“ zu kleiden, ein Bild, das sie geschaffen hatte, um die wachsende Bedeutung und das Selbstbewusstsein der Nation zu vermitteln. Ihre Garderobe war voll von Kleidern aus edlen Stoffen, die mit Juwelen und kunstvollen Oberflächendetails verziert waren, die sowohl imposant waren als auch Reichtum und Status vermittelten. Elizabeth verlangte von ihren Mitmenschen auch ein Gefühl für Stil, und ihre Höflinge gaben riesige Summen für ihre Kleiderschränke aus, um die Aufmerksamkeit der Königin auf sich zu ziehen.

In Elizabeths Ära war Kleidung auch ein Ausdruck der sozialen Hierarchie und die Königin glaubte, dass die Kleidung dem eigenen Rang entsprechen sollte, aber nicht darüber hinaus. Elizabeths Auftritt betonte ihren Rang als Staats- und Kirchenoberhaupt, und die „Hackordnung“ wurde durch gesetzliche Beschränkungen verstärkt.

Niemand soll tragen

'Sumptuary Laws' wurden ursprünglich von Heinrich VIII. eingeführt und bis 1600 unter Königin Elizabeth I. fortgeführt. Sie wurden erlassen, um Ordnung und Gehorsam gegenüber der Krone zu erzwingen und die Statusbewertung auf einen Blick zu ermöglichen.

was haben sie auf dem mars 2021 gefunden

Zum Beispiel war es nach dem in Greenwich am 15. Juni 1574 erlassenen Prunkgesetz nur Herzoginnen, Marquisen und Gräfinen erlaubt, goldene Stoffe, Gewebe und Zobelpelz in ihren Gewändern, Kirtles, Tüchern und Ärmeln zu tragen. Andere Kleiderbeschränkungen wurden auch für andere Statusstufen in der Gesellschaft aufgeführt.

Was war Elizabeths Jugendmaske?

Sieh dir den Rest der Serie an

Elizabeths Kleiderschrank

Als Elizabeths Liebe zu Kleidung und Schmuck allgemein bekannt wurde, wurden sie zunehmend als Neujahrsgeschenke angeboten. Am 1. Januar 1587 erhielt Elisabeth über 80 Schmuckstücke, darunter viele von ihren Freiern. Aus einem Inventar, das Mrs. Blanche Parry 1587 bei ihrer Pensionierung als Elisabeths Kammerherrin zusammengestellt hatte, wissen wir, dass Elizabeth 628 Schmuckstücke besaß.

Diese Kultur des Schenkens half mit den Kosten für die Erhaltung der prächtigen Garderobe von Königin Elizabeth, ebenso wie die Praxis, Kleidungsstücke mit neuen Ärmeln, Miedern oder Krägen zu ändern, um sie zu aktualisieren. Die schieren Kosten von Elizabeths Garderobe haben dazu geführt, dass nur wenig überlebt hat. Kleider und Accessoires wurden recycelt, wiederverwendet, als Geschenk verschenkt und manchmal als Bezahlung für ihre Dienste verwendet.

Die Kosten der königlichen Garderobe

Detaillierte Konten der königlichen Garderobe wurden geführt. In diesen Aufzeichnungen sind die Arten, Mengen und Kosten der gekauften Stoffe, die verwendeten Lieferanten und die Art des hergestellten Kleidungsstücks aufgeführt. Bei ihrem Tod wurden über 2000 Kleider in Elizabeths Garderobe aufgenommen. Diese Berichte und Porträts der Zeit bieten viele der verfügbaren Informationen über die elisabethanische Kleidung.

Das Armada-Porträt

Das Armada-Porträt, das kürzlich für die Nation aufbewahrt wurde, erinnert an den berühmtesten Konflikt der Regierungszeit von Elisabeth I. – die gescheiterte Invasion Englands durch die spanische Armada im Sommer 1588. Dieses ikonische Porträt ist jetzt nach sorgfältiger Konservierung im Queen's House wieder öffentlich ausgestellt.

Erfahren Sie mehr und besuchen Sie The Armada Portrait

Nutzung unserer Sammlungen für die Forschung

Die Sammlungen des Royal Museums Greenwich bieten eine Weltklasse-Ressource für die Erforschung der maritimen Geschichte, Astronomie und Zeit.

Erfahren Sie, wie Sie unsere Sammlungen für die Forschung nutzen können

2 halbe Kupplungsknoten
Einkaufen Symbole: Das Armada-Porträt £12.99 Dieser illustrierte Leitfaden gibt einen Überblick über den Kontext, die Entstehung und die Bedeutung des Porträts sowie eine Bewertung von Elizabeths Vermächtnis... Kaufe jetzt Einkaufen Armillarsphäre ab 30,00 € Ein wundersames dekoratives Ornament, inspiriert vom astronomischen Instrument der Armillarsphäre. Diese kleine Armillarsphäre hat genau die richtige Größe für einen Schreibtisch oder ein Regal... Kaufe jetzt Einkaufen Royal Greenwich: Eine Geschichte in Königen und Königinnen von Pieter van der Merwe £20.00 Entdecken Sie die reiche königliche Geschichte der Gegend, in der Heinrich VIII. seinen ersten Turnierplatz baute, Elisabeth I. täglich im Park spazieren ging und wo Karl II. mit frühen königlichen Yachten gegen seinen Bruder antrat... Kaufe jetzt