Kommunen könnten von der Emission von mehr Green Bonds profitieren

Eine grüne Anleihe ist eine Anleihe, deren Emittent sich verpflichtet, 100 Prozent der Anleiheerlöse für umweltfreundliche Zwecke zu verwenden. Beispielsweise können Kommunen mit Green Bonds Projekte finanzieren, die unter anderem auf erneuerbare Energien, sauberen Verkehr, nachhaltiges Wassermanagement oder Anpassung an den Klimawandel ausgerichtet sind. In einem Papier, das auf der Municipal Finance Conference 2018 in Brookings präsentiert werden soll, Malcolm Bäcker und George Serafeim der Harvard Business School, Daniel Bergstresser der Brandeis International Business School und Jeffrey Wurgler der NYU Stern School of Business stellen fest, dass die emittierten Renditen für grüne Kommunalanleihen im Durchschnitt 0,06 Prozentpunkte unter den Renditen anderer gleichwertiger Anleihen liegen. Das Papier Financing the Response to Climate Change: The Pricing and Ownership of US Green Bonds bietet einen Überblick über den US-amerikanischen Kommunalanleihemarkt mit 2.083 von Bloomberg als grün gekennzeichneten Kommunalanleihen und weiteren 643.299 gewöhnlichen Kommunalanleihen, die zwischen 2010 und 2016 emittiert wurden. Die jährliche Emission von Anleihen, die als grün identifiziert wurden, stieg von weniger als 500 Millionen US-Dollar pro Jahr (oder weniger als 0,18 Prozent der gesamten jährlichen kommunalen Emission) in den Jahren 2010 bis 2013 auf über 2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 und belief sich auf 6,5 Milliarden US-Dollar (oder 1,9 Prozent der gesamten kommunalen Emission). Emission) im Jahr 2016. Die meisten umweltsensiblen Projekte wie Umweltverschmutzung und Nahverkehr werden immer noch durch gewöhnliche Anleihen finanziert, wie die folgende Tabelle zeigt. Daher könnten und sollten Kommunen bereits in weitaus größerer Zahl grüne Anleihen emittieren, so die Autoren. Emissionsvolumen von grünen und gewöhnlichen Anleihen nach Verwendung der Erlöse, 2010-2016



Wann wurde das Hubble-Weltraumteleskop gestartet?
Verwendung des Erlöses Grün ($ Mio.) Gewöhnlich ($ Mio.)
Massen-/Schnellverkehr 1.480 27.100
Umweltschutz 19 10.200
Bodenschutz 0 505
Wasser und Abwasser 5.210 170.000
Andere 5.928 1.618.355
Gesamt 12.637 1.826.160

Quelle: Baker, Bergstresser, Serafeim und Wurgler (2018).

[Eine] Untergruppe von Anlegern ist bereit, auf Renditen zu verzichten, um grüne Anleihen zu halten, und Kommunen könnten Geld sparen, indem sie grüne statt gewöhnlicher Anleihen emittieren.





Dies ist für Emittenten von Kommunalanleihen wichtig, da Anleger möglicherweise bereit sind, niedrigere Renditen in Kauf zu nehmen, um als sozial verantwortlich eingestufte Anleihen zu halten. Nach Überprüfung von Anleihemerkmalen wie Größe, Laufzeit, Rating und Verwendung der Erlöse stellen sie fest, dass die Renditen grüner Anleihen etwa 0,06 Prozentpunkte niedriger sind als die von gewöhnlichen Anleihen. Dies deutet darauf hin, dass eine Untergruppe von Anlegern bereit ist, auf Renditen zu verzichten, um grüne Anleihen zu halten, und dass Kommunen Geld sparen könnten, indem sie grüne statt gewöhnlicher Anleihen emittieren. Deutlich stärker ist der Effekt bei den 6,6 Prozent der Green Bonds, die ein aufwendiges externes Zertifizierungsverfahren durchlaufen und bei der Climate Bonds Initiative registriert sind. Daher könnten Emittenten grüner Anleihen, so die Autoren, von einer Zertifizierung ihrer Anleihen profitieren, insbesondere wenn die Zertifizierung mit zunehmendem Marktwachstum standardisierter und erschwinglicher wird. Die Autoren stellen auch fest, dass Investmentfonds, deren Namen auf soziale Verantwortung schließen lassen, 13,5 Prozent der ausstehenden grünen Anleihen halten, aber nur 0,6 Prozent der gewöhnlichen Anleihen. Der Besitz grüner Anleihen, insbesondere kleiner, mit AAA-Rating, ist stärker konzentriert als der Besitz ähnlicher gewöhnlicher Anleihen. Die Autoren argumentieren, dass grüne Anleihen, wenn die Auswirkungen des Klimawandels offensichtlicher werden, wahrscheinlich eine wichtige Möglichkeit zur Finanzierung der Reaktion werden werden, und eine, die Kommunen als billigere Alternative zur Emission gewöhnlicher Anleihen annehmen sollten.