Marine Unterscheidungsspitze

Was sind die Ursprünge der Unterscheidungsspitze auf den Uniformen der Marineoffiziere?

Marine Unterscheidungsspitze

Die goldene Spitze auf den Uniformen der Marineoffiziere wird traditionell verwendet, um den Rang anzuzeigen. Aber was sind seine Ursprünge?

Unterscheidungsspitze – oder „Goldringe“ – an den Manschetten von Marineoffizieruniformen entwickelte sich aus der hochdekorativen Goldstickerei oder Goldspitze, die die Offiziersuniformen der Royal Navy bei ihrer Einführung im Jahr 1748 schmückte.



gefälschte Verschwörung zur Mondlandung

Die Uniformen hochrangiger Marineoffiziere zeichneten sich zu dieser Zeit durch den hohen Goldanteil aus, der die Fronten und Röcke des Mantels, der Manschetten und der Taschenklappen verzierte – je aufwendiger die Dekoration, desto höher der Rang. Die Mäntel der jungen Offiziere waren nicht mit Gold besetzt.

Goldstickerei zur Kennzeichnung des Rangs

Im Jahr 1783 wurde die volle Uniform der Flaggoffiziere mit Gold im gleichen Muster wie die der Armeegeneräle bestickt, und ihr Rang wurde auf den Manschetten wie folgt angegeben:

Admirale: drei Reihen Stickerei

Vizeadmiräle: zwei Reihen Stickereien

wann stelle ich die uhren um

Konteradmirals: eine Reihe Stickerei

Um 1795 trugen Flaggoffiziere Spitzenspitzen an den Ärmeln von An- und Ausziehuniformen. Kapitäne und Kommandeure hatten auch Manschettenspitzen, die ihren Rang anzeigten: zwei Reihen für Kapitäne und eine für Kommandanten. „Epauletten“ (dekorative Schulterstücke) zur Bezeichnung des Rangs wurden ebenfalls 1795 eingeführt.

wann man heute abend den mond sieht

Die Menge an Spitze, die für volle Kleidung verwendet wurde, nahm im Laufe der Jahre ab, und im Jahr 1856 wurde Spitzenspitze nur an Mantelmanschetten getragen. Dies war auch das Jahr, in dem die „Locke“ in der oberen Reihe der Manschettenspitze für die Uniformen der Exekutivbeamten eingeführt wurde, um sie von Offizieren der Zivilabteilung zu unterscheiden. Ab 1918 wurde die „Locke“ von allen Branchen getragen.

Unsere Kollektionen von Royal Naval Uniformen

Eine Reihe von Uniformen kann online eingesehen werden.

Die Sammlung des National Maritime Museum umfasst Uniformen, die berühmte Persönlichkeiten trugen und besaßen, darunter Admiral Nelson, Edward VII, 1st Earl Beatty und Admiral John Arbuthnot Fisher. Die Sammlung von über 7000 Artikeln umfasst uneinheitliche Kleidungsstücke und Perücken wie die von Admiral Cornwallis. Die ältesten Uniformen entsprechen dem ersten Muster, das 1748 eingeführt wurde. Ein weiterer Gegenstand von besonderem Interesse ist ein Kapitänsmantel des Musters von 1774, wie er von Captain James Cook in dem berühmten Porträt von Nathaniel Dance zwischen 1775 und 1776 getragen wurde.

Sehen Sie sich unsere Royal Navy-Kollektion an

Einkaufen Dressed to Kill von Amy Miller £30.00 Wunderschön illustriert und mit einem umfangreichen Katalog an Uniformen und Accessoires beleuchtet Dressed to Kill die Bedeutung der Marinekleidung für die Schaffung einer nationalen Identität und die dynamische Beziehung zwischen zeitgenössischem Stil und Uniform, die bis heute andauert... Kaufe jetzt Einkaufen Streifen und Typen der Royal Navy £8.00 Erkunden Sie die Reihen der Royal Navy im frühen 20. Jahrhundert mit diesem nostalgischen Handbuch aus dem Archiv des National Maritime Museum... Kaufe jetzt Einkaufen Bretonisches, langärmliges Top mit Streifen ab 45,00 € Jeder Modefan wird die Langlebigkeit eines nautischen Streifens zu schätzen wissen; ein Must-Have in jedem Kleiderschrank. Ein zeitloser Klassiker und unverzichtbarer Begleiter für Saison für Saison... Kaufe jetzt