The Sky Tonight - September 2008

Standort Königliches Observatorium

28. August 2008

Im September ist Jupiter der prominenteste Planet am Nachthimmel. Schauen Sie kurz nach Sonnenuntergang nach Süden und Jupiter steht tief am Himmel. Am 9. September ist der Mond knapp unter Jupiter zu sehen und dient als praktischer Führer.

Columbus erste Reise nach Amerika

Zu dieser Jahreszeit befindet sich die Erde auf der Seite der Sonne, was es uns ermöglicht, Sternbilder wie Herkules, Cygnus und Lyra zu betrachten.



In Cygnus heißt der Stern, aus dem der Schwanenkopf besteht, Alberio, ein bunter Doppelstern in einem kleinen Teleskop.

In Lyra ist ein weiterer Nebel durch ein kleines Teleskop sichtbar - der Ringnebel. Er sieht aus wie ein Rauchring und liegt 1500 Lichtjahre entfernt. In der Mitte befindet sich ein sehr heißer weißer Zwergstern, der intensive ultraviolette Strahlung aussendet, was den Ring zum Leuchten bringt.

wann man die uhren für die sommerzeit umstellt

Direkt über uns am Abend ist ein Dreieck aus hellen Sternen - Vega, Altair & Deneb. Sie sind als Sommerdreieck bekannt. Obwohl das Trio ähnlich hell zu sein scheint, ist Deneb in Wirklichkeit viel heller. Er ist einer der hellsten Sterne, die wir kennen, 250.000 Mal heller als die Sonne. Es sieht nur so hell aus wie Vega & Altair, weil es 100 mal weiter weg ist. Wenn es so nah wie beides wäre, wäre es so hell wie der Mond!

In Richtung Nordwesten ist in diesem Monat der große Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules zu sehen. Selbst durch ein kleines Teleskop ist der Anblick atemberaubend. Dieser Haufen enthält mehrere Hunderttausend Sterne und lebt am Rande unserer eigenen Milchstraße.

Schauen Sie nach Norden und Sie können das Sternenmuster namens Pflug finden (der Schwanz und der Körper des Sternbildes des Großen Bären, Ursa Major). Der Griff des Pflugs zeigt in Richtung Arcturus, woran man sich an das Lied „Folge dem Bogen nach Arcturus!“ erinnern kann. Arcturus ist ein heller roter Riesenstern, 16-mal breiter als unsere eigene Sonne und über 100-mal heller.