Wer war Sir Christopher Wren?

Erfahren Sie mehr über den großen Architekten und Astronomen

Christopher Wrens Liebe zur Astronomie und zur Architektur wurde vor allem für die Gestaltung der St. Paul's Cathedral bekannt, als er am Royal Observatory Greenwich arbeitete.

Wer war Sir Christopher Wren?

Christopher Wren ist vor allem als Architekt der St. Paul's Cathedral bekannt, aber seine erste Liebe galt der Wissenschaft und der Mathematik. Während des ersten Teils seiner Karriere arbeitete er als Astronom. Das von ihm entworfene Royal Observatory in Greenwich vereint beide Aspekte des Schaffens dieses berühmten Mannes – Astronomie und Architektur.



Im Jahr 1657, als Wren erst 25 Jahre alt war, wurde er zum Professor für Astronomie am Gresham College in London ernannt. Dort traf sich regelmäßig eine Gruppe von Wissenschaftlern, um ihre Ideen zu diskutieren. Diese Gruppe bildete den Kern der späteren Royal Society. Nach einigen weiteren Jahren der wissenschaftlichen Forschung wurde Wren 1661 Savilian Professor of Astronomy in Oxford.

Was hat Sir Christopher Wren getan?

Sir Christopher Wren war der größte Architekt seiner Zeit. Sein Werk umgibt uns noch heute und umfasst sowohl Kirchen als auch weltliche Gebäude. Zu seinen bekanntesten Werken gehören

  • Das Royal Observatory Greenwich
  • St. Pauls Kathedrale
  • Südfassade des Hampton Court Palace
  • Kensington-Palast
  • Das Denkmal für den Großen Brand von London
  • Marlborough House
  • Theatre Royal, Drury Lane (jetzt abgerissen)

Fakten zu Christopher Wren

  • Wren hatte tatsächlich vor dem Großen Brand von London an St. Paul's gearbeitet. Eine Woche, nachdem seine ersten Entwürfe genehmigt worden waren, ereignete sich das Feuer und brannte die Kathedrale nieder.
  • Als er jünger war, war Wren ein begeisterter Erfinder und entwickelte Dinge wie ein Instrument zum Schreiben im Dunkeln.
  • Als der Große Brand von London viele Gebäude Londons zerstörte, entwarf Wren 51 neue Kirchen.
  • Sir Christopher Wren war auf der ersten 50-Pfund-Note im Umlauf, die bis 1996 im Umlauf war.

Wie begann Wrens Interesse an Architektur?

Wrens Interesse an Architektur entwickelte sich aus seinem Studium der Physik und des Ingenieurwesens. Zu einer Zeit, in der Architektur als Nebenerwerb für wohlhabende und gebildete Herren galt, war Wren einer der wenigen Architekten, der sich mit der Struktur von Gebäuden gut auskannte.

Wann wurde das Royal Observatory gebaut?

1675 erhielt Wren einen Auftrag von Charles II, der für ihn von besonderem Interesse gewesen sein muss. Die Idee war, ein Royal Observatory für John Flamsteed zu schaffen, der in diesem Jahr zum ersten Royal Astronomer ernannt wurde. Der König hoffte, dass ein richtiges Studium des Mondes und der Sterne zu einer perfekten Navigation auf See beitragen würde. Mit Teleskopen und anderen Instrumenten im neuen Observatorium würden die Astronomen zu festgelegten Zeiten die Position des Mondes relativ zu bestimmten Sternen aufzeichnen. Dies würde es Navigatoren ermöglichen, ihre Position auf See genauer zu bestimmen. Der Nachthimmel würde praktisch zur Uhr des Seemanns werden. Auf diese Weise sollte der zunehmende Verlust von Menschenleben und Schiffsladungen bei Schiffswracks vermieden werden.

Royal Observatory Greenwich - Flamsteed House

Erkunden Sie den Octagon Room von Charles II, einer der wenigen von Christopher Wren entworfenen Innenräume, die Sie heute in London sehen können

Supermond was bedeutet das?

Wie wurde das Observatorium gebaut?

Dem König fehlte es an Geld, um Geld zu sparen, wurden beim Bau des Observatoriums gebrauchte Baumaterialien verwendet. Ziegel und Steine ​​wurden aus einer alten Tudor-Festung in Tilbury, die gerade repariert wurde, entlang der Themse gebracht. Anderes Geld kam aus dem Verkauf von altem Schießpulver. Trotz dieser Einschränkungen ist es Wren gelungen, den wunderschönen Octagon Room zu schaffen. Unter dem Octagon Room umfasste das Observatorium die Wohnräume für den Royal Astronomer.

Warum hat Wren in Greenwich ein Krankenhaus für Seeleute entworfen?

1682 entwarf Wren ein Royal Hospital für Soldaten in Chelsea. Die Idee, in Greenwich ein ähnliches Krankenhaus für verletzte und behinderte Seeleute zu bauen, könnte die Idee von König James II. gewesen sein. Als Admiral der Flotte hatte er viel auf See erlebt. In seiner kurzen Regierungszeit wurde jedoch nichts unternommen, und es blieb Queen Mary überlassen, den Plan in die Tat umzusetzen. Wrens ursprünglicher Plan bestand darin, eine dreiseitige Anordnung von Gebäuden mit einem Block von James Webb zu bauen, der als neuer Palast für König Karl II. gedacht war, bis das Projekt keine Mittel mehr hatte. Königin Mary bestand darauf, dass der Blick auf das Haus der Königin vom Fluss aus beibehalten werden sollte, also passte Wren seinen Plan an. Das Krankenhaus wurde 1702 unter der Herrschaft von Königin Anne fertiggestellt.

Modell für die Kuppeln des Greenwich Hospital

Architektenmodell einer der Kuppeln des Greenwich Hospital

Das Modell besteht aus zwei Teilen, dem vollen Sockel und einem halben Teil der Kuppel, und unterscheidet sich in einigen Details von der konstruierten Version. Das Modell soll für Sir Christopher Wren gebaut worden sein. Obwohl es keine dokumentarischen Beweise für James Smallwell als Hersteller gibt, ist dies eine Möglichkeit, da er diesen anscheinend gemacht hat.

Wann ist Wren gestorben?

1723 starb Wren im hohen Alter von 91 Jahren. Seine Leistungen während seines langen Lebens waren beachtlich. Er war einer der ersten Berufsarchitekten hierzulande mit fundierten Ingenieurkenntnissen. Er führte den Barockstil in Großbritannien ein, verlieh ihm jedoch einen zurückhaltenderen Geschmack als auf dem Kontinent.

Seine eigene Ansicht war, dass St. Pauls sein Meisterwerk war und sein Grabstein im Inneren der Kathedrale eine lateinische Inschrift trägt, die übersetzt lautet:

Wenn du mein Denkmal suchst, schau dich um.

Skizze von St. Paul

Skizze der St. Paul's Cathedral vom Damm aus

Sehen Sie diese Skizze in unserer Caird-Kollektion